Have any Questions? +01 123 444 555

Turmhügelburg Lütjenburg

Aktuelles

Aktuelles 2022

LIEBE BESUCHER,

DIE TURMHÜGELBURG IST FÜR DEN NORMALEN BESUCHERVERKEHR WIEDER GEÖFFNET.

ES GELTEN DIE AKTUELLEN CORONABESCHRÄNKUNGEN.

 

 

- UM 1200 -

Das hochmittelalterliche Sommerlager mit Darstellern

aus der Blütezeit des Rittertums und der hohen Minne um das Jahr 1200

Samstag, 9. Juli und Sonntag, 10. Juli 2022 / 10 – 18 Uhr

Am Wochenende 9. und 10 Juli öffnete die Turmhügelburg wieder ihre Tore für ein großes Mittelalterfest:

Zu den Höhepunkten zählten u. a. die Musiker der Gruppen Uhlenflug aus Berlin und TriScurria aus Hamburg sowie die Tanzgruppen Ardea Benu (Mondfrauen) aus Eiderstedt und Fure Saltationum aus Kiel sowie eine Waffen- und Rüstungsschau. Außerdem wurden die mittelalterlichen Musikinstrumente vorgestellt und eine Gewandungsschau mit authentischer Kleidung des Hochmittelalters zelebriert. Ebenfalls mit dabei war ein Imker, der in der Gewandung des „Zeidlers“ die Honigernte um 1200 erläuterte. Über das gesamte Wochenende belebten Mitgliedern der Mittelaltergruppe „Burgvolk zu Nienthal“ die Gebäude der Turmhügelburg und erläuterten den Besuchern das Alltagsleben, das Handwerk und die Lebensweise der Menschen vor 800 Jahren. Im hochmittelalterlichen Zeltlager „Um 1200“ auf dem weitläufigen Museumsgelände nebenan standen Mitglieder weit angereister Gruppen den Besuchern für informative Gespräche zur Verfügung.

Speziell für Kinder bot das „Büro für angewandte Archäologie / AGIL“ neben ihrem Stand drei Aktionen zum aktiven Mitmachen an: die Herstellung mittelalterlicher Tonperlen und Filzbälle aus Schafswolle sowie Stockbrot über dem Lagerfeuer!

Nach ausgiebiger Erkundung der Stände und Lager labten sich die Besucher in der Taverne des Museums und am Stand der „Süßkraemerey“ an allerlei Köstlichkeiten.

zur Galerie

 

 

Freiluftgottesdienst

Am 24. Juni fand um 19 Uhr der beliebte Freiluftgottesdienst der Ev.-Luth. Gemeinde Lütjenburg auf der Turmhügelburg statt. Angesichts der Wettervorhersage war die Veranstaltung mit Pastor em. Hans-Martin Bruhns und dem Flötenensemble unter der Leitung des Lütjenburger Kantors Ralf Popken in das „Wirtschaftsgebäude des Ritters“ verlegt worden.

 

- UM 900 -

Das frühmittelalterliche Lager mit Handel vor den Toren der Burg um das Jahr 900

Samstag, 4. Juni und Sonntag, 5. Juni 2022 / 10 – 18 Uhr

 

Am Pfingstwochenende (4. und 5. Juni) eröffnete die Turmhügelburg mit dem ersten Mittelalter-Lager nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause wieder die beliebte Reihe der Mittelalterfeste:

Über 2.000 Besucherinnen und Besucher erlebten bei perfektem Wetter eine spannende Veranstaltung in denkbar entspannter Atmosphäre. Im Mittelpunkt standen etliche Händler, Handwerker und Darsteller des Frühmittelalters (ca. 700 bis 1100), die interessante Einblicke in ihre vielfältigen Tätigkeiten gaben. Musiker unterhielten die Besucher und erklären anschaulich ihre mittelalterlichen Instrumente. Im Lager sowie an der Schmiede der Burg wurden Handwerkstätigkeiten des Frühmittelalters vorgestellt und auf dem Freigelände war mittelalterliches Bogenschießen und Axtwerfen für Jung und Alt ein beliebter Programmteil. Etliche Führungen zu den Gebäuden der Turmhügelburg und zum historischen Geschehen der Region rundeten das volle Angebot ab. Auch die Hausgruppe der Turmhügelburg "Das Burgvolk zu Nienthal" war mit etlichen Darstellungen des Alltagslebens und einer speziellen „Modenschau“ – auf dem Burggelände beteiligt; zudem erläuterte ein Imker den Beruf des mittelalterlichen Zeidlers und eine passionierte Märchenerzählerin verzauberte das Publikum mit wunderbaren mittelalterlichen Märchen.

Das „Büro für angewandte Archäologie / AGIL“ bot drei erlebnispädagogische Aktivitäten speziell für Kinder (z. B. das wikingerzeitliche Backen von Fladenbroten in ‚Oseberg-Pfannen‘) an.

zur Galerie

 

Burgbelebung zu Ostern

Mit der Burgbelebung über das Oster-Wochenende (Montag, 17. bis 20. April) startete die Veranstaltungssaison 2022. Nach der Winterpause und der zweijährigen Pandemie-Zwangspause gab damit es erstmals wieder in eine bunte und verheißungsvolle Veranstaltung auf der Turmhügelburg. Mit dabei waren Mitglieder aus etlichen Mittelalter-Gruppen, u. a. „Manus Occupantae“ aus den Niederlanden, „Albrechts Bössor“ aus Schweden und die „IG Mensch-im-Mittelalter“ aus Deutschland. Nach dem ersten Tag beschloss ein großes Osterfeuer auf der Wiese vor dem Musikzelt den Auftakt.

zur Galerie

 

 

HIER DIE MONATSINFOS ALS PDF-DOKUMENTE:

Hier zwei Links zu einem Einführungsvideo sowie einer Andacht aus der Kapelle der Turmhügelburg:

Ein Artikel der "Kieler Nachrichten" aus dem Jahre 2019

Diese Webseite nutzt Cookies um Ihnen den Besuch unserer Seiten so komfortabel wie möglich zu gestalten. Informationen zu Cookies finden Sie hier...
Einverstanden