Have any Questions? +01 123 444 555

Vortrag

Vortrag

Ort: Hotel Lüttje Burg, Markt 20, Lütjenburg

„ Der Mythos Hammaburg – die neuesten Forschungsergebnisse“

Die „Gesellschaft der Freunde der mittelalterlichen Burg in Lütjenburg e.V.“ startet ihre Winter-Vortragsreihe 2017/18 „Lütjenburger Vorträge zur Archäologie und Geschichte“ im November.

Am

07. November 2017 um 19:30 Uhr
in der Gaststätte “Lüttje Burg“, Lütjenburg, Markt 20
hält Frau Dr. Elke Först
Archäologischer Landesmuseum Hamburg
einen Vortrag mit dem Thema:

„Der Mythos Hammaburg: die neuesten Forschungsergebnisse ʺ

Der Domplatz im Herzen der Hamburger Altstadt gilt seit jeher als Keimzelle der Freien und Hansestadt Hamburg. Erste Ausgrabungen auf und im Umfeld des Domplatzes durch Reinhard Schindler führten in den Jahren 1949-1956 zur Entdeckung eines mächtigen Burgwalls, der mit der historisch überlieferten, 845 durch dänische Wikinger zerstörten Hammaburg gleichgesetzt wurde. Mit diesem Burgwall verknüpft ist die Gründung Hamburgs, die als Missionstandort mit Ansgar, dem Apostel des Nordens, beginnt. In den Jahren 1980-1987 kam es zu weiteren Ausgrabungen auf dem Domplatz, in deren Verlauf eine ältere Befestigung aus zwei Doppelgräben entdeckt wurde, deren Zeitstellung und Deutung lange Zeit unklar bieb. Ausgelöst durch die 2002 erfolgte Neudatierung des von Reinhard Schindler ausgegrabenen Burgwalls mit dem Ergebnis einer offenen Standortfrage Hammaburg durch T. Kempke und die neuen Ergebnissen der letzten Ausgrabung in den Jahren 2005/06 unter der Leitung von Karsten Kablitz geriet die ältere Befestigung in den Fokus der Forschung und wurde im Rahmen eines wissenschaftlichen Symposiums erneut untersucht. Dabei zeigte sich, dass es sich um zwei, zeitlich aufeinander folgende Befestigungen handelt. Der jüngere Graben gehört in die erste Hälfte des 9. Jahrhunderts und lässt sich davon ausgehend mit der historischen Hammaburg verbinden.

Der Eintritt ist – wie üblich – frei. Wir freuen uns auf möglichst viele interessierte Besucher bei diesem sicher wieder hochinteressanten Vortrag.

Zurück

Diese Webseite nutzt Cookies um Ihnen den Besuch unserer Seiten so komfortabel wie möglich zu gestalten. Informationen zu Cookies finden Sie hier...
Einverstanden